courtesy

Er ist seit 2009 UNO-Botschafter für den Frieden. Im vergangenen Juni hat er auf Einladung des Königs von Jordanien mit Exponenten der grossen Weltreligionen an der UNO in Genf getagt.

Adrian Holderegger aus Appenzell ist ein gefragter Mann überall dort, wo Religion, Ethik und Moral diskutiert werden. Kürzlich hat er der Kantonsbibliothek AI den grössten Teil seines umfassenden Schriftwerks übergeben.

https://www.kapuziner.ch/wp-content/uploads/2018/10/App.Volksfreund-31.10.2018.pdf