courtesy
Beichten vor der Osterzeit ist für viele Menschen ein echtes Bedürfnis. Doch dies ist aus bekannten "Corona"- Gründen im Beichtzimmer oder Beichtstuhl vorläufig nicht möglich. Die Kapuziner vom Kloster Wesemlin, Luzern bieten eine Alternative an.  Bruder Josef Regli dazu auf  Tele 1. mehr …

Schweizer Kapuziner-Provinz

Province Suisse

Kapuziner-Blog

Mitglieder der franziskanischen Familie veröffentlichen hier alle zwei Wochen einen Blogbeitrag. Sie kommentieren aus persönlicher Sicht aktuelle Ereignisse.

Tisch. Brot. Wein. Kerze.
Meditation zum Hohen Donnerstag (Beat Pfammatter, 9. April 2020)
Franz Jägerstätter – «A hidden Life»: Der richtige Film für die Passionszeit dieser Welt.
Erstaunlich zu welchen Extremen wir Menschen fähig sind, sowohl in Bosheiten wie im Ertragen von Leiden und noch erstaunlicher, wie das Vertrauen auf Gott Menschen stark machen kann. (Willi Anderau, 7. April 2020)
Palmsonntag: Einzug in Jerusalem
Der Weg Jesu, der nach unten geht, ist der Weg des Gehorsams, der Hingabe und der Liebe. Das ist schwer zu fassen. (Raphael Grolimund, 4. April 2020)
››› weitere Blogs
11ème Nuit des Témoins, Paris (Wikipedia © François Régis Salefran)
11ème Nuit des Témoins, Paris (Wikipedia © François Régis Salefran)

Papst Franziskus hat neue Kardinäle ernannt.

Unter den neu ernannten Kardinälen befindet sich ein kongolesischer Kapuziner: Fridolin Ambongo Besungu, Erzbischof von Kinshasa. Er ist einer der profiliertesten Bischöfe Afrikas. Weltweit bekannt wurde er für sein Engagement zugunsten fairer Wahlen in seiner Heimat, der demokratischen Republik Kongo (früher Zaire).

Als Vorsitzender der bischöflichen Kommission Justitia et Pax/Friede und Gerechtigkeit wurde er zu einem wichtigen Sprachrohr jener, die sich für Menschenrechte einsetzen. Zusammen mit der interfranziskanischen NGO Franciscans International/FI arbeitet er in Genf im Rahmen der UNO für dieses Ziel. Ebenso tritt er als Präsident der bischöflichen Kommission «Natürliche Ressourcen» für die Bewahrung der Schöpfung ein.

Bruder Fridolin, 1960 geboren, trat im Alter von 20 Jahren in den franziskanischen Orden der Kapuziner ein. Er wurde 1988 zum Priester geweiht. Nachher war er Pfarrer, Professor an der theologischen Fakultät Kinshasa, Ordensoberer und Vizeprovinzial der kongolesischen Kapuziner. Im Jahr 2004 wurde von Papst Johannes Paul II. zum Bischof ernannt. (WLu)

Fridolin Ambongo Besungu 2017© Franciscans International - Markus Heinze
Fridolin Ambongo Besungu 2017© Franciscans International - Markus Heinze