courtesy
Besuchen Sie unseren Shop. Sie finden ein vielfältiges Kartensortiment und gesegenete Kerzen. Vielen Dank für Ihre Bestellung.

Schweizer Kapuziner-Provinz

Province Suisse

Kapuziner-Blog

Mitglieder der franziskanischen Familie veröffentlichen hier alle zwei Wochen einen Blogbeitrag. Sie kommentieren aus persönlicher Sicht aktuelle Ereignisse.

Empfangt den Heiligen Geist
Die biblischen Bilder erklären, was geschieht, wenn der Auferstandene die, die er senden wird, anhaucht und spricht: „Empfangt den Hl. Geist!“ (Raphael Grolimund, 30. Mai 2020)
Glauben in Christus – Leben in Gott
Der Auferstehungsglaube umfasst unsere ganze Lebensbestimmung im Hier und Jetzt und im Dasein nach dem Tod. (Raphael Grolimund, 23. Mai 2020)
Seid gewiss: Ich bin bei euch
Jene, die seinen Namen tragen, sollen sein Werk fortführen. Aber ist das nicht eine zu grosse Aufgabe für sie? (Raphael Grolimund, 20. Mai 2020)
››› weitere Blogs

Bis am 8. Dezember sind im Luzerner Kapuzinerkloster Ölbilder, Glasfenster und Zeichnungen des bekannten Tessiner Kapuziners Fra Roberto zu sehen. Am Freitag, 19. September, fand die Vernissage statt. „Der Künstler verb2014-09-19-3497-Ausschnitt-reduzindet das Profane und das Sakrale: Das Göttliche leuchtet im Menschlichen auf.“ So sagte Professor Wolfgang Müller von der Theologischen Fakultät der Uni Luzern in seiner Laudatio. Er ging vor allem auf die Darstellungen der Leidensgeschichte Jesu ein: „Fra Roberto geht es nicht darum, das Leiden zu verherrlichen. Sein Spiel mit den Farben ist ein Zeichen der österlichen Hoffnung.“

2014-09-19-3482-reduzBeat Pfammatter von der Provinzleitung erinnerte daran, dass Fra Roberto – ein Laienbruder wie er selber – in einer Zeit, da die Laien im Orden wenig Chancen zur Selbstentfaltung hatten, seinen Weg fand und ihn mutig ging.

2014-09-19-3506-Ausschnitt-reduzBruder Beat stellte die Ausstellung in Bezug zur Oase-W, dem Versuch, dem über 400-jährigen Luzerner Kloster einen neue Ausrichtung zu geben. Dabei würden zeitgemässe spirituelle und kulturelle Akzent gesetzt. (www.klosterluzern.ch)

Cornelia Dürr, Eschenbach SG, erfreute das zahlreich erschienene Vernissagen-Publikum mit Klarinetten-Klangbildern.

Die Ausstellung ist bis am 8. Dezember 2014 im Kloster Wesemlin zu sehen: Mo – Sa 15.00 bis 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Die Finissage findet am 8. Dezember um 17.00 Uhr statt.