courtesy

Schweizer Kapuziner-Provinz

Province Suisse

Kapuziner-Blog

Mitglieder der franziskanischen Familie veröffentlichen hier alle zwei Wochen einen Blogbeitrag. Sie kommentieren aus persönlicher Sicht aktuelle Ereignisse.

Frauen, ihre Rechte und Zulassung zum Priesteramt – immer ein Thema:
«Lass uns die Zeichen der Zeit verstehen und uns mit ganzer Kraft für das Evangelium einsetzen…» (George Francis Xavier, 13. Juni 2019)
Nur mit Waffen Frieden schaffen?
Gewaltfreiheit als eine jesuanische und franziskanische Alternative zur Gewaltanwendung. (Walter Ludin, 6. Juni 2019)
Chur unter der Käseglocke
Es ist beschämend wie verantwortliche Männer in der Kirche mit Menschen umspringen, als könnten sie darüber nach belieben verfügen. (Willi Anderau, 30. April 2019)
››› weitere Blogs
Provinzrat: v.l.r.: Niklaus Kuster, Adrian Müller, Josef Haselbach (Provinzial), Marcel Durrer, Ephrem Bucher
Provinzrat: v.l.r.: Niklaus Kuster, Adrian Müller, Josef Haselbach (Provinzial), Marcel Durrer, Ephrem Bucher

Josef Haselbach wurde zum neuen Provinzial der Schweizer Kapuzinerprovinz gewählt. Am Provinzkapitel der Kapuziner, das vom 9. bis 14. Juni im Seminar- und Bildungszentrum Mattli in Morschach durchgeführt wurde, haben die Kapuziner die neue Provinzleitung gewählt.

Der 68-jährige Josef Haselbach hat jahrelange Erfahrung in der Spitalseelsorge, in Erwachsenenbildung, in Pfarreiseelsorge und in der Leitung grösserer Kapuzinerklöster. Weiter wurden in die Provinzleitung gewählt: Marcel Durrer, Niklaus Kuster, Ephrem Bucher und Adrian Müller. Zum Kapuzinerorden in der Schweiz gehören rund 100 Mitglieder. Der Orden ist heute besonders herausgefordert durch die säkulare Gesellschaft, durch die schwierigen Situation der Kirche und besonders auch durch den Nachwuchsmangel. Die neue Leitung muss sich diesen Herausforderungen stellen und wird versuchen, mit neuen Impulsen den Weg in die Zukunft zu gehen.

Neuer Provinizal Josef Haselbach
Neuer Provinizal Josef Haselbach