Fridolin Kardinal  Ambongo weiss sehr gut, wie in seiner Heimat Kongo Menschenrechtsverletzungen durch Schweizer Konzerne aussehen …

mehr …

Nach einer fünfjährigen Wartezeit – «dank» Einsprachen bis vors Bundesgericht! – können die Kapuziner in Luzern mit der Realisierung ihres Bauprojekts endlich weitermachen: dem Bau des Wohnhauses «Francesco» im Garten des Klosters Wesemlin.

mehr …

Der Kapuzinerkardinal Fridolin Ambongo Besungu aus dem Kongo wurde vom Papst in das Beratungsgremium des Kardinalsrates berufen.

mehr …

Von den Gaben zu den Kompetenzen

mehr …

Der Misisonskalender 2021 ist erschienen.

mehr …

Mauro Jöhri, der ehemalige Generalobere des weltweiten Kapuzinerordens, wurde zum Hauptverantwortlichen der Tessiner Kapuziner gewählt.

mehr …

Die Kapuziner werden ihre Niederlassung in Zürich Seebach nach 81 Jahren gegen Ende Oktober verlassen.

mehr …

Der Schweizer Kapuzinerbischof Paul Hinder, Abu Dhabi/Vereinigte Arabische Emirate VAE, ist ein aufmerksamer Beobachter der politischen Lage im Nahen Osten. Hier seine Einschätzung der Annäherung der VAE mit Israel.

mehr …

Walter Ludin, während Jahrzehnten Redaktor der Missions-/Eine-Welt-Zeitschrift ite, geht der Frage nach, ob der Rassismusvorwurf auf die Schweizer Kapuziner-Missionare zutrifft. mehr …

Der Eritreer Tesfu Adhanom flüchtete 2012 in die Schweiz und kam 2015 auf den Biobetrieb von Markus Ramser in Illhart.

mehr …