courtesy
Deutschschweiz

Mit Datum vom 20. Mai 2017 hat die Glaubenskongregation in Rom J. Allaz von den Ordensgelübden entbunden und aus dem Klerikerstand entlassen. Das bedeutet den Ausschluss aus dem Kapuzinerorden und aus dem Priesterstand. mehr …

Gut die Hälfte der Schweizer Kapuziner traf sich am Montag in Andermatt. Das jährliche Pfingsttreffen war aber auch ein Abschied. Kapuziner ziehen sich nach 329 Jahren aus Andermatt zurück.    mehr …

Wie angekündigt hat die Schweizer Kapuzinerprovinz im Falle der sexuellen Übergriffe durch J.A. (geb. 1940) eine neutrale Untersuchungskommission eingesetzt.   mehr …

Der Provinzial der Schweizer Kapuzinerprovinz und seine Räte haben beschlossen, die Kapuzinerbrüder auf Anfang 2018 aus dem Kloster Brig zurückzuziehen und dann das Kloster aufzugeben.    mehr …

Hilfe für die Flüchtlinge; Beziehung zu den Juden und zu den Muslimen. Dies waren wichtige Themen für die Missionsverantwortlichen der Kapuziner aus dem nordwestlichen Europa während ihrer Studienwoche in Dublin (1.- 5 Mai 2017).

mehr …

Eine Hommage über einen aussergewöhnlichen Menschen und hervorragenden Fotografen:  Fernand Rausser.

mehr …

Werden Christen in Jemen verfolgt? Müssen wir uns vor der Ausbreitung des Islams fürchten? Zu diesen und manch andern Fragen nimmt der Kapuziner-Bischof Paul Hinder in einem Interview Stellung. mehr …

Der Garten des Klosters Wesemlin soll als Projekt der Oase-W neu gestaltet werden. Schon heute gibt es dort wichtige Neuerungen.

mehr …

Der Appenzeller Kapuziner Gandolf Wild war lange Missionar in Tansania. Jetzt arbeitet er in Abu Dhabi eng mit Bischof Paul Hinder zusammen.

Er besuchte kürzlich seinen frühern Wirkungsort Tansania. In einem Rundbrief berichtet er darüber; und über die aktuelle Situation in seinem jetzigen Arbeitsort in den VAE:

mehr …

Jakob Willi, Indonesien-Missionar, erzählt in seinem Rundbrief, wie die Ölpalmen-Plantagen seine Pfarrei grundlegend verändert hat.
mehr …